Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

03.06.2012 Partnerschaft St. Johann - Hunderdorf bekräftigt

Volksfest 2012 (1)
Die Bürgermeister besiegeln die weitere Partnerschaft, v.li. Bürgermeister a.D. Josef Radler, Landrat Alfred Reisinger, Bürgermeister Albert Stürmer und Hans Hornberger, Altbürgermeister Gerd Peschke, frühere Musikobmann Rudi Dorner und Pfarrer Martin Müller

Im Rahmen des Hunderdorfer Volks- und Musikfestes wurde das 25jährige Bestehen der Gemeindepartnerschaft Hunderdorf - St. Johann a. W. (Oberösterreich) gefeiert zusammen mit dem 30jährigen Gründungsfest des Musikvereins. Mit Urkundenunterzeichnung bekräftigten die Gemeindeoberhäupter Hans Hornberger und Albert Stürmer den Willen zur weiteren partnerschaftlichen Verbundenheit.

 

Nach dem gemeinsamen Kirchenzug zur Pfarrkirche zelebrierte Pfarrer Martin Müller mit Pfarrer i. R. Pater Wolfgang Vos den feierlichen Festgottesdienst. Der Seelsorger thematisierte in seiner Predigt ganz treffend das Musikvereins- und Partnerschaftsjubiläum: „ Egal ob ein Orchester, eine Blaskapelle, eine Dorfgemeinschaft, eine Gemeindepartnerschaft, es darf keine Note fehlen“. Der gemeinsame Einsatz folge auf das Zeichen des Dirigenten. Wie in einem schönen Musikstück waren St. Johann und Hunderdorf aufeinander gestimmt, spielten miteinander an der Melodie der Partnerschaft und Kameradschaft. „In unserem Gott dürfen wir so einen Dirigenten suchen und in der Gemeinschaft des Glaubens immer den richtigen Klang auf unseren Lebenslinien treffen“, so der Prediger abschließend.

Nach dem Gottesdienst gratulierte der Schirmherr, Bürgermeister Hans Hornberger, dem Musikverein zum 30jährigen Vereinsjubiläum und der Blaskapelle Hunderdorf zum 15jährigen Bestehen. „Musizieren in der Gruppe vermittelt Toleranz, fördert Kameradschaft und das Sozialverhalten, stärkt den Gemeinschaftssinn und den Zusammenhalt. Gerne fördere und unterstütze die Gemeinde auch die musikalische Erstausbildung, denn der Musikverein leiste so seit 30 Jahren eine unersetzliche Jugendarbeit, so der Schirmherr anerkennend. „Mein großes Dankeschön gebührt daher an alle Mitglieder des Musikvereins und der Blaskapelle, die vormals und heute musiziert, gearbeitet und Verantwortung getragen haben, voran Vorsitzenden Hans Pollmann und Kapellmeister Lothar Klein, unterstützt von Richard Stadler“, so Hornberger, der abschließend dem Verein eine erfolgreiche Zukunft ganz im Zeichen der Musik wünschte.

Der Vorsitzende des Musikvereins, Hans Pollmann betonte, die Vereinsziele wurden nach den Worten des Philosophen Aristoteles „Im Wesen der Musik liegt es, Freude zu bereiten“ in die Tat umgesetzt mit der Förderung der Musikausbildung sowie mit den Musikerinnen und Musikern, die diese Freude leben und seit 15 Jahren an andere weitergeben. „Allen die in den 30 Jahren mitgewirkt haben, vom Gründungsvorstand und damaligen Bürgermeister Egon Weinzierl bis hin zum seit 20 Jahren tätigen Musiklehrer Hans Hallmen und den engagierten Musikanten sind wir zu großen Dank verpflichtet“.
Nach dem Rückmarsch ins Festzelt würdigte Bundestagsabgeordneter Ernst Hinsken und Landrat Alfred Reisinger, ebenso wie MdL Josef Zellmeier bereits zum Festauftakt am Freitag, das kombinierte Musikvereins- und Partnerschaftsjubiläum. Die Grußwortredner zollten allen Beteiligten und Verantwortlichen Dank und Anerkennung für ihr Engagement, sei es bei der Partnerschaft, bei der Blaskapelle oder bei der musikalischen Ausbildung. „Wo Musik das bestimmende Element ist, da stimmt es im Ganzen“, wurde resümiert.

Partnerschaft nach 25 Jahren erneut besiegelt

Bürgermeister Hans Hornberger konstatierte zum Partnerschaftsjubiläum: „Gerade die Musik ist ein unverrückbares Bindeglied zwischen unseren beiden Gemeinden. War es doch gerade der Musikverein, aus dessen anfänglichen freundschaftlichen Kontakten die nunmehr 25jährige Gemeindepartnerschaft St. Johann – Hunderdorf entstanden ist“.
Gegenseitige Besuche haben in beiden Gemeinden einen festen Platz im Kalender“. Allen Verantwortlichen, die zur Erhaltung und Festigung der Freundschaften beigetragen haben, zollte das Hunderdorfer Gemeindeoberhaupt herzlichen Dank. Dieses Jubiläum sollte auch Verpflichtung sein, in dem Bemühen für Freundschaft und Partnerschaft, nicht nachzulassen und neue Kontakte zu knüpfen, insbesondere seitens der Jugend.

Bürgermeister Albert Stürmer aus St. Johann unterstrich, dass die Partnerschaftsgeschichte viele Höhepunkte, Bekanntschaften und Freundschaften in den 25 Jahren geprägt haben. „Wir sind stolz auf diese partnerschaftliche Verbindung, „In Österreich und Bayern, in St. Johann und Hunderdorf ist die Welt noch in Ordnung. Wir wollen weiterhin Partner sein und miteinander auch in die Zukunft gehen in freundschaftlichen Begegnungen“, versicherte das Gemeindeoberhaupt für die Bürger aus St. Johann,

Sodann unterzeichneten die beiden Bürgermeister der Partnergemeinden eine Partnerschafts-Urkunde, in der die Fortsetzung der Partnerschaft von 1987 bekräftigt wurde. Zur Erinnerung wurden Keramik-Präsente überreicht an Personen, bzw. Vereine, stellvertretend für alle, die sich für die Partnerverbindung besonders engagiert haben oder jetzt engagieren: Aus St. Johann: Bürgermeister Albert Stürmer, Amtsvorgänger Josef Radler , früherer Musikobmann Rudi Dorner, Hans Wolfesberger (Obmann Musikverein), Kommandant Hans Neumüller (FFW St. Petersberg) Hunderdorf: Altbürgermeister Gerd Peschke, Verwaltungsleiter Xaver Kern, Hans Pollmann (Vorsitzender Musikverein), Franz Häusler (Vorstand FFW Steinburg).

Gegen 14 Uhr folgte der zweigleisige Festzug zum Schulhof. Dort fanden sich auch viele Zuschauer ein, die vom anstehenden Musikevent mit dem Zusammenspiel der vier Blaskapellen (St. Johann, Neukirchen, Perasdorf und Hunderdorf) ebenso begeistert waren, wie die Akteure und Vereinsteilnehmer selbst. Das musikalische Arrangement wurde im Festzelt fortgesetzt. Viel Anklang fand auch das von Bürgermeister Hans Hornberger gesungene „Schirmherrnlied“.

 

 

 

Grossansicht in neuem Fenster: Volksfest 2012 (2) Grossansicht in neuem Fenster: Volksfest 2012 (3) Grossansicht in neuem Fenster: Volksfest 2012 (4)

Pfarrer Martin Müller zelebrierte mit Pater Wolfgang Vos den feierl. Fest- und Dankgottesdienst

Die Ehrengäste beim Kirchenzug, voran die Bürgermeister Albert Stürmer und Hans Hornberger mit MdB Ernst Hinsken Der Musikevent am Schulhof mit vier Blaskapellen begeisterte die Zuschauer
Grossansicht in neuem Fenster: Volksfest 2012 (5) Grossansicht in neuem Fenster: Volksfest 2012 (6) Grossansicht in neuem Fenster: Volksfest 2012 (7)
Die Jubiläums-Blaskapelle des Musikvereins Hunderdorf beim Festmarsch MdB Ernst Hinsken würdigte Musikverein und Blaskapelle mit Dirigent Lothar Klein (links) sowie die Gemeindepartnerschaft Präsentüberreichung zum Partnerschaftsjubiläum: v.l. Landrat Alfred Reisinger, Bürgermeister Albert Stürmer (St.Johann), Altbürgermeister Gerd Peschke, Partnerschaftsinitiator Rudi Dorner, Bürgermeister Hans Hornberger und Musikvereinsvorsitzender Hans Pollmann

drucken nach oben