Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

12.12.2011 Aus der Schulverbandsversammlung

 

Eine Verbandsversammlung des Schulverbandes Hunderdorf fand kürzlich turnusmäßig im Amtshaus in Windberg statt. Schulverbandsvorsitzender Bürgermeister Hans Gstettenbauer (Windberg) legte sodann das Jahresrechnungsergebnis 2010 vor. Dazu gab der Vorsitzende des Rechnungsprüfungsausschusses, Bürgermeister Hans Hornberger (Hunderdorf) den Prüfbericht über die örtliche Prüfung der Jahresrechnung bekannt. Zudem werden die größeren Abweichungen der Jahresrechnungsergebnisse von den Haushaltsansätzen angeführt. Besondere Prüfungsbemerkungen waren nicht veranlasst, so Hornberger.

 

Nachdem keine besonderen Prüfungsfeststellungen erfolgten, stellte die Schulverbandsversammlung das Jahresrechnungsergebnis 2010 in den Solleinnahmen und -ausgaben mit 778.901,80 Euro fest. Zugleich wurden von der Schulverbandsversammlung die aufgeführten unausweichlichen Haushaltsüberschreitungen gebilligt und zur Jahresrechnung des Vorjahres Entlastung erteilt.

 

Im nichtöffentlichen Teil wurden Arbeitsverträge für die Mittagsbetreuung angepasst sowie eine Ausschreibung im nächsten Jahr für die Hausmeisterstelle in der Grundschule beschlossen. Ebenso wurden zwei Personalstunden wöchentlich für die Mittags- bzw. Beförderungsaufsicht an der Mittelschule bewilligt auf Antrag vom kommisarischen Schulleiter Kornel Klar. Zugestimmt wurde einer Schülermitbeförderung auf einer bestehenden Schulbuslinie. Zu einem Antrag der Schützenkameradschaft Hunderdorf auf Bogenschießen-Trainingszeiten in der Schulturnhalle wurde konstatiert, dass wegen der bereits voller Belegung insoweit keine Möglichkeit gegeben ist, die Turnhalle zur Nutzung bereitzustellen. Alternativ wurde der Schulpavillon in Aussicht gestellt, wobei Maßgabe die Abstimmung mit dem Schulhausmeister.

 

Zu einer Verbandsratsanfrage führte Bürgermeister Hornberger aus, dass die Planung für die zweite Turnhalle im Laufen ist und in der Machbarkeitsstudie eine Hackschnitzelheizung sowie andere alternative Energieträger einbezogen werden. Der kommissarische Schulleiter Klar unterstrich, dass eine Doppelturnhalle vom Bedarf her dringend erforderlich wäre. Weiterhin wurde die Verbandsversammlung informiert, dass am verkaufsoffenen Sonntag/Mühlhiaslmarkt am 29. März 12 die Turnhalle mit eine Flugmodellschau belegt sein wird. Der mittige Modell-Aufstellbereich wird mit Teppich ausgelegt, der Besuchergang mit entsprechenden Trittmatten ausgelegt, um den Turnhallenboden zu schützen. Dazu wurde ebenso seitens der Schulverbandsversammlung und vom Schulleiter Einverständnis signalisiert mit der Maßgabe, dass eine entsprechende einvernehmliche Abstimmung mit dem Schulhausmeister erfolgt.

drucken nach oben