Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

29.07.2010

Kinderspielplatz in Ehren eingeweiht

Der von der Gemeinde errichtete Kinderspielplatz in Ehren wurde durch Pfarrer Martin Müller eingeweiht und sodann von Bürgermeister Hans Hornberger offiziell eröffnet. Dazu hieß der Gemeindechef auch die in großer Zahl erschienenen Kinder und Eltern sowie die Mitglieder des Gemeinderates willkommen. Mit dem neuen Platzangebot zum Toben und Spielen wird das Freizeitangebot für die Kinder in diesem Außenbereichs-Ortsteil verbessert.

Gleich zu Beginn der kleinen Feierstunde nahm Pfarrer Pater Martin die Segnung des neuen Spielplatzes vor. Kinder trugen dabei die Fürbitten vor und der Seelsorger rief nach dem Segensgebet Gottes Schutz und Segen für die Zukunft herab.

Anschließend führte Bürgermeister Hans Hornberger aus, dass das Projekt auf eine Initiative der Eltern aus dem Bereich Ehren zurückgehe. „Wir seitens der Gemeinde freuen uns, diesem Vorbringen nach einer entsprechenden Planungs- und Entscheidungsphase nun Rechnung tragen zu können“, so das Gemeindeoberhaupt.

Zunächst dankte der Bürgermeister dem Spielplatzgerätehersteller für die termingerechte Auslieferung der Spielgeräte sowie bei der Zaunbaufirma für die prompte Einzäunung. Ein besonderes Lob galt auch den Gemeindearbeitern für die ausgeführten Erd- und Fundamentarbeiten, für die Aufstellung der Geräte die abschließende Ansaat der Grünflächen. Weiterhin galt der Dank dem Gemeinderat für die positiven Beschlussfassungen, der Sparkasse Niederbayern Mitte, der JU und den Eltern für die Spenden von insgesamt rund 3.100 Euro.

„Ich meine, der Spielplatz ist gelungen. Durch die vorhandenen Bäume ist die Spielplatz schön gegliedert und beschattet. Die Spielplatzausstattung mit Kletterturm und Rutsche, Nestschaukel, Drehkarussel, Balkenschaukel und Sandkasten sowie Ruhebänke mit Tisch kann sich sehen lassen“, resümierte der Bürgermeister. Er führte die Ausgaben für die Spielplatzgeräte mit ca. 10.600 Euro an, für den Zaun und Baumaterial mit rund 5.250 Euro. Die Gesamtkosten der Gemeinde beziffern sich somit auf rund 12.850 Euro, zuzüglich Leistungen des gemeindl. Bauhofes und ohne Berücksichtigung der Grundstückskosten. "Wir wollen eine familienfreundliche Gemeinde sein“, unterstrich der Redner und eröffnete sodann offiziell den Spielplatz. „Wir seitens der Gemeinde hoffen und wünschen, dass die Kinder und auch die Eltern bzw. Aufsichtspersonen viel Spaß und Freude haben. Ich appelliere aber auch, ein Augenmerk auf die zweckgemäße, pflegliche Behandlung der Anlage zu legen“, so Bürgermeister Hornberger abschließend. Es gab nun für die Kinder –die schon darauf warteten - kein Halten mehr und der Spielplatz wurde gleich rege in Anspruch genommen.

drucken nach oben