Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

15.03.2010

Hunderdorf-Ortsschild im Kosovo

Seit Mitte Januar 2010 befindet sich aus der Patenkompanie der Gemeinde Hunderdorf, der 5. Kompanie des Panzerpionierbataillons 4 (5. PzPiBtl 4), ein Zug in der Stärke von 30 Mann unter Zugführer Hauptfeldwebel Roland Weiß im Kosovo. Das Feldlager ist in Prizren. Der Einsatz erfolgt aufgrund der vom Weltsicherheitsrat verabschiedeten Resolution 1244 im Rahmen von Kosovo Force (KFOR). Er gilt der Aufrechterhaltung des Friedens mit Aufbau und Sicherung eines stabilen Umfeldes für die öffentliche Ordnung. Die Soldaten des Zuges haben sich mittlerweile gut eingelebt und vor ihrem Unterkunftsgebäude ihre Zugehörigkeit zur Patengemeinde Hunderdorf durch Anbringen der Ortstafel dokumentiert. Bürgermeister Hans Hornberger hatte das Ortsschild überreicht mit den besten Wünschen für den friedenssichernden Einsatz und einer gesunden Rückkehr. Die Soldaten haben verschiedene Aufgaben wahrzunehmen, von Patrouillen zum Zeigen der Präsenz und der Schutz von Einrichtungen, so beispielsweise zur Sicherung des Feldlagers und eines Klosters, Durchführung von beweglichen Jackpoints und Vieles mehr. Wie gesendete Grüße aus der Ferne von der Patenkompanie zeigen, sind die ersten acht Wochen wie im Flug vergangen und den Soldaten geht es gut. Sie freuen sich aber auch schon auf eine Rückkehr Ende Mai. Dann geht der viermonatige Einsatz zu Ende. Die in der Heimat gebliebenen Soldaten der 5. Kompanie befinden sich zur Zeit im Umzug von Regensburg zu ihrem neuen Standort nach Bogen. Dort werden sie ihren Ausbildungsauftrag ab 6. April in der Graf-Aswin-Kaserne in der Garnisonsstadt Bogen ausüben.

drucken nach oben