Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

20.12.2010

Vom Schulverband Hunderdorf

Die Beschlussfassung über den Haushaltsplan mit Einnahmen und Ausgaben von insgesamt 791.700 Euro sowie die Mittagsverpflegung für die Ganztagsschule standen im Mittelpunkt der Schulverbandsversammlung, die turnusmäßig im Sitzungssaal der Gemeinde Neukirchen stattfand.

 

Zunächst ging es unter der Leitung des Verbandsvorsitzenden Bürgermeister Hans Gstettenbauer (Windberg) um die Aufteilung der gemeinsamen Betriebskosten für die Grundschule und der Mittelschule sowie die Berechnungsgrundlage für die Schulverbandsumlage. Nach Erörterung billigte die Verbandsversammlung den Verteilungsschlüssel entsprechend den Schülerzahlen und teilweise nach den Hauptnutzungsflächen. Diese Aufwendungen haben die Grundschulgemeinden Hunderdorf und Windberg für die insgesamt 154 Grundschüler entsprechend ihren Grundschülern an den Hauptschul- bzw. Mittelschulverband zu entrichten. Die Schulverbandsumlage wurde ebenso nach der Zahl der Verbandsschüler nach Maßgabe des Stichtages vom 01. Oktober festgelegt mit 122 Mittelschülern.

 

In nachfolgenden Tagesordnungspunkt nahm Schulverbandsvorsitzender Hans Gstettenbauer Bezug auf den vorgelegten Entwurf des Haushaltsplanes für das Jahr 2011, der nach wirtschaftlichen Gesichtspunkten entsprechend den Anforderungen mit Kostenaufteilung Grundschule - Hauptschule erstellt wurde. Kämmerer Josef Michl erläuterte ergänzend den Vorbericht zum Haushaltsplan sowie die Einnahmen und Ausgaben in den größeren Haushaltsansätzen. Sodann beschloss die Verbandsversammlung mit zwei sich erst kurzfristig ergebenden Änderungen einmütig den Haushaltsplan sowie den Stellenplan für das Jahr 2011 mit einem Gesamtetat von 791.700 Euro. Davon entfallen 731.700 Euro auf den Verwaltungshaushalt und 60.000 Euro auf den Vermögenshaushalt. Eine Kreditaufnahme für die Investitionen war nicht erforderlich. Zugleich wurde die entsprechende Haushaltssatzung erlassen.

 

Die größeren Einnahmen für den Schulverband sind die Gebühren für die Mittagsbetreuung von rund 21.000 Euro, die Betriebskostenerstattung für die Grundschule von den Gemeinden Hunderdorf und Windberg mit 125.600 Euro, die Elternbeiträge für die offene und gebundene Ganztagsschule mit 32.000 Euro und die Zuweisung für die Schülerbeförderung mit 90.000 Euro. Größere Ausgaben sind die Schulhausmiete an die Gemeinde Hunderdorf mit rund 144.000 Euro, die Heizkosten mit 60.000 Euro, die Stromkosten mit rund 22.500 Euro, der schulische Aufwand mit rund 30.700 Euro und die Schülerbeförderungskosten mit rund 157.000 Euro sowie die Mittagsverköstigung mit rund 30.000 Euro.

 

Der durch sonstige Einnahmen nicht gedeckte Bedarf wurde mit 354.900 Euro (Umlagesoll zur Finanzierung der Ausgaben) festgesetzt. Es ergibt sich somit bei 122 Mittelschülern eine Schulverbandsumlage je Verbandsschüler mit 2.909 Euro. Die Schulverbandsumlage errechnet sich für die einzelnen Mitgliedsgemeinden wie folgt: Hunderdorf 180.359 Euro (62 Schüler), Neukirchen 107.633 Euro (37 Schüler) und Windberg 66.907 Euro (23 Schüler). Außerdem hat die Gemeinde Hunderdorf für die Grundschule auf der Basis von 815 Euro pro Grundschüler eine Kostenerstattung von 96.239 Euro zu bezahlen für 118 Schüler sowie die Gemeinde Windberg 29.361 Euro bei 36 Schülern.

 

Sodann wurde auf Vorschlag von Schulleiter Reinhard Dietz entschieden, für die Mittagsverpflegung an der Mittelschule künftig zwei Mittagessen zur Auswahl zu stellen und so schülerfreundlich auszuweiten. Künftig soll auch die Anlieferung durch das BRK-Heim Mitterfels erfolgen. Das Entgelt könne auf der bisherigen Preisbasis gehalten werden, so der Schulleiter.

 

Aufgrund der Schülerzahlen im Zuge der Mittelschulreform sind drei Verbandsräte weniger im Schulverband und die betreffenden Schulverbandsmitglieder bereits von den Gemeinden abberufen worden. Die Schulverbandsversammlung beschloss zur Besetzung des Rechnungsprüfungsausschusses, dass dieser nunmehr aus drei Mitgliedern besteht. Das betreffende, von der Mitgliedsgemeinde bereits abberufene Mitglied des Prüfungsausschusses, wurde auch formal noch von der Verbandsversammlung abberufen. Die übrige Besetzung der Rechnungsprüfung mit Vorsitz von Bürgermeister Hans Hornberger, Hunderdorf, blieb unverändert.

 

Auf Anfrage konstatierte Schulleiter Reinhard Dietz, dass sich die Schule mit Aktivitäten auch am Marktgeschehen 2011 beteiligt und im Frühjahr beim Mühlhiaslmarkt am 10. April ein Bücherflohmarkt und ein „Tag der offenen Tür" in der Bibliothek stattfindet. Zum Schluss der letzten Verbandsversammlung im Jahr 2010 bedankte sich der Schulverbandsvorsitzende bei den Verbandsräten für die Mitarbeit sowie für die Zusammenarbeit mit der Schulleitung und den Lehrkräften.

drucken nach oben