Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

19.07.2013 Erschließungsstraße im Baugebiet Lindfeld II asphaltiert

Lindfeld II
Bei den Asphaltierungsarbeiten Dipl. Bauingenieur Christian Ruhland, Bautechniker Gerhard Reisinger 1.u.3. von links (beide IB Sehlhoff) Bürgermeister Hans Hornberger , 2. von links, und Bauleiter Matthias Sogerer , rechts (Fa. Ohneis), foto: xk

 

Die Erschließungsstraße im  neuen Wohnbaugrundstücke in Hunderdorf, Florianstraße,  in der Baugebietserweiterung Lindfeld II, wurde am Dienstag asphaltiert.  Beim Baustellentermin nannte es Bürgermeister Hans Hornberger gegenüber den Vertretern der Baufirma Ohneis und des Ingenieurbüros Sehlhoff  erfreulich, dass die Erschließungsarbeiten  zügig vorangingen und der Bauzeitenplan eingehalten werde trotz der anhaltenden Regenfälle Ende Mai/Anfang Juni.  Nach der Asphaltierung sind nun noch die Randstreifen zu pflastern.  Das Vermessungsamt ist bereits dabei, die Baugrundstücke zu vermessen. Mit der Baumaßnahme werden 23 Bauparzellen in schöner Lage am südlichen Ortsrand unweit des Hunderdorfer Ortszentrums erschlossen. Es gelte das gemeindliche Bestreben,  auf ortsüblicher Preisbasis familienfreundliche Bauparzellen für Einheimische bereit zu stellen. 16 Baugrundstücke sind bereits notariell an Bauinteressenten verkauft, für fünf Parzellen sind Bauwerber vorgemerkt, resümierte der Gemeindechef erfreut. Die ersten Bauplatzerwerber können so auch demnächst bereits ihren Wohnhausneubau beginnen.  Die gesamten Erschließungskosten einschließend Rand- und Straßenbegleitgrün sind mit rund 485.000 Euro veranschlagt.  Neben dem Erschließungsstraßenbau und der Verlegung des Schmutz- und Regenwasserkanal wurden weitere Leitungsnetze  verlegt für die Wasserversorgung (Wasserzweckverband Bogenbachtalgruppe) , die Stromversorgung  (E.ON Bayern),  den Erdgasanschluss (Energie Südbayern) und für die Telekommunikation (Telekom).

drucken nach oben