18. Juni 2020 Aus dem Gemeinderat

Sitzung Gemeinschaftsversammlung

In seiner letzten Sitzung befasste sich der Hunderdorfer Gemeinderat mit dem Erlass des Bebauungsplanes „Steinburg West“ sowie mit einem Bauantrag und einer Bauvoranfragen.

 

Bürgermeister Max Höcherl präsentierte zu Beginn der Sitzung die Pläne zum vorgesehenen Baugebiet „Steinburg West“. Demnach sollen dort 14 Parzellen entstehen, die mittels einer Ringstraße erschlossen werden. Alle Bauparzellen erhalten zudem eine Regenwasserzisterne, welche sowohl als Puffer bei Starkregenereignissen als auch als Speicher für Brauchwasser dienen soll. Somit können die späteren Eigentümer die Zisterne beispielsweise zur Gartenbewässerung nutzen.

Anschließend beschloss das Gremium den vom Architekturbüro HIW Gesellschaft von Architekten mbH, Straubing, gefertigten Bebauungsplanentwurf für die Aufstellung des Bebauungsplanes mit integriertem Grünordnungsplan Steinburg West als Satzung.

Sodann wurde das gemeindliche Einvernehmen zum Bauantrag auf Errichtung eines Einfamilienwohnhauses mit Doppelgarage in der Hubertusstraße 7 erteilt. Auch die in einer Bauvoranfrage angefragte Befreiung von den Bauvorschriften wegen Abweichung der Dachform in der Hubertusstraße 1 wurde in Aussicht gestellt.

Des weiteren informierte das Gemeindeoberhaupt über den Abschluss der Bauarbeiten zur Generalsanierung zweier Tennisplätze sowie der Installation einer Flutlichtanlage.

Im Anschluss folgte eine nichtöffentliche Sitzung, bei der sich das Gremium mit Vergabe- und Vertragsangelegenheiten sowie mit Vorkaufsrechtsanfragen befasste.

drucken nach oben