Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

13.12.2012 Jahresabschluß Gemeinderat 2012

Bürgermeister Hans Hornberger zog bei der Jahresabschlusssitzung des Gemeinderates eine positive Bilanz über ein ereignisreiches und erfolgreiches Jahr und konstatierte: „Ich danke allen, die die Kommunalpolitik mitgetragen und unterstützt haben in einem verlässlichen Miteinander. Gehen wir mit Weitblick in die Zukunft"! Viele Maßnahmen und Planungen konnten im Rahmen des 7,1 Millionen-Euro-Haushalts für eine weitere kontinuierliche Gemeindeentwicklung durchgeführt bzw. auf den Weg gebracht werden. Anerkennende Worte gab es vom Rathauschef sowie weiteren Redner für den scheidenden Geschäftsleiter Xaver Kern.
Kern Xaver Verabschiedung Jahresabschluss
Foto: Bürgermeister Hans Hornberger (li) und der neue Geschäftsleiter Hans Pollmann (re) verabschiedeten den Verwaltungsleiter Xaver Kern in die passive Phase der Altersteilzeit

Bei der Jahresschlusssitzung im Steinburger Hof, bei der auch die Bediensteten und die ehrenamtlich Tätigen in vielen gemeindlichen Bereichen anwesend waren, lies das Gemeindeoberhaupt das wichtigste Gemeindegeschehen, gestützt auf einer Powerpointpräsentation, Revue passieren. Danach wurden im Rahmen des 7,1 Millionen-Euro-Haushalt mit der Straßensanierung Hunderdorf-Lintach (360.000 Euro), mit der Restfinanzierung der zwei Einsatzfahrzeuge der FF Hunderdorf (Gesamtkosten rd. 400.000 Euro), Ankauf eines neuen Unimogs für den Bauhof (ca. 240.000 Euro), neuer Glockenturm im Friedhof im Vorgriff auf den Neubau der Trauerhalle  rund  (10.000 Euro) und dem Infrastrukturzuschuss für den Anschluss Hunderdorfs an die  Erdgasleitung (90.000 Euro) größere Maßnahmen vorgenommen. Investiert wurde zudem in einen Waschplatz mit Ölabscheider am Bauhof (30.000 Euro), in die energieeffiziente Umrüstung der rund 170 Straßenleuchten auf Gelblicht (rd. 17.800 Euro). Erfreulicherweise konnte trotz der vielen Investitionen die Pro-Kopf-Verschuldung weiter gesenkt werden auf nunmehr 376 Euro (Vorjahr 517 Euro), resümierte der Rathauschef. Zu verzeichnen seien 16 Geburten, 16  Eheschließungen und 22  Sterbefälle bei einer leicht steigenden Einwohnerzahl auf 3.293 Einwohner.

Ein besonderes Lob zollte Hornberger den vier Gemeindefeuerwehren für ihre stetige Einsatzbereitschaft und dem Bibliotheksteam für die sehr erfolgreiche ehrenamtliche Bibliotheksarbeit, mit der die Nutzerzahl nochmals außergewöhnlich um 191 Prozent gesteigert wurde.  Positiv war zudem der Ausbau eines weiteren Teilstücks des Geh- und Radweges Hunderdorf-Steinburg im Bereich Haselquanten-Wegern durch das Staatl. Bauamt.  Erfreut zeigte sich der Redner über die Berufung von Kornelius Klar als neuen Schulleiter und mit Heidi Leidl als Stellvertreterin.  Auch das 75jährige Weihejubiläum der Pfarrkirche St. Nikolaus habe man gerne seitens der politischen Gemeinde mitgefeiert.  Zudem gratulierte der Rathauschef für ein überaus erfolgreiches Vereinsjahr dem U14-Jugendteam des EC Steinburg, sowie  zum Bundesverdienstkreuz Waldfride Holzapfel und zum Ehrenzeichen des Bayer. Ministerpräsidenten für ehrenamtliches Engagement Josef Breu und Heinz Hentschirsch. 

Dankesworte und Ausblick

Der Bürgermeister dankte allen, die die Gemeindepolitik im vertrauensvollen Miteinander unterstützt haben im Rathaus mit Gemeinderat und Verwaltung, allen Gemeindeeinrichtungen, mit Pfarrer Martin Müller, der Kirchenverwaltung, Schule, Kindergarten und mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern. „Mit Weitblick in die Zukunft", so leitete Bürgermeister Hans Hornberger über auf die anstehenden Schwerpunkte des Jahres 2013. Dies sind die Erdgasanschlüsse für Gewerbe- und Privathäuser im Ortskern, der Neubau der Trauerhalle, der Straßenausbau Haselquanten-Starzenberg-Sandweg, die Nahwärmeversorgung beim Schulzentrum, die Erschließung des Wohnbaugebietes Lindfeld II, die Planungen für eine 2fach-Turnhalle  und für die Baugebietserweiterung in Wegern III sowie ggf. für die Dorferneuerung in Steinburg.  „Gehen wir gemeinsam mit neuen Ideen einen guten Weg, um unsere Gemeinde weiter nach vorne zu bringen",  wünschte sich der  Gemeindechef wieder eine gute Zusammenarbeit.

 Pfarrer Martin Müller sprach von einem intensiven Jahr der Zusammenarbeit mit der politischen Gemeinde in vielfältigen Berührungspunkten. Der Pfarrherr würdigte insbesondere das konstruktive Zusammenwirken mit Bürgermeister Hans Hornberger sowie mit dem scheidenden Geschäftsleiter Xaver Kern. „Ich hoffe, dass es so gut weitergeht", wünschte sich Müller.

Schulleiter Kornelius Klar freute sich über das stets offene Ohr und die hervorragende Unterstützung der schulischen Belange seitens der Gemeinde und des Schulverbandes. „Die Schule liegt mir besonders am Herzen und ich bin stolz, dass mir offiziell zum August die Schulleiterstelle übertragen wurde sowie auf die ausgezeichnete gemeinsame Arbeit des gesamten Schulteams und aller Institutionen. Für die „Schulfamilie" würdigte Klar  die kompetente Zusammenarbeit des scheidenden Verwaltungsleiter Xaver Kern mit der Schulleitung und überreichte ein Anerkennungspräsent.  

3. Bürgermeister Helmut Kronfeldner unterstrich das positive Gemeindegeschehen  im Bemühen um eine kontinuierliche Weiterentwicklung und zollte Namens des Gemeinderates Bürgermeister Hans Hornberger ein Lob für seine engagierte Arbeit. Zugleich bedankte sich der Redner für die gute vielfältige Unterstützung, insbesondere bei der Verwaltung und dem Bauhof.

Verwaltungsleiter a.D. Xaver Kern richtete besonderen Dank an Bürgermeister Hans Hornberger für das stets schöne Miteinander  und an das Verwaltungspersonal, nicht nur für das  Jahr 2012, sondern in all den Jahren. Ein großes Dankeschön erhielten zudem alle Anwesenden, mit denen eine vertrauensvolle Zusammenarbeit erfolgte, voran die Bürgermeisterstellvertreter Tanne und Kronfeldner, Gemeinderat, Pfarrherr, Schule und Kindertagesstätte.

Abschiedspräsent  für Xaver Kern

 „Geschäftsleiter Xaver Kern verlässt seine zweite Heimat und trat nach 44-jähriger Dienstzeit  bei der Gemeinde Hunderdorf und seit 1978 bei der Verwaltungsgemeinschaft zum 30.11.2012 in die Freistellungsphase der Altersteilzeit", konstatierte bei der Jahresabschlusssitzung des Gemeinderates   Bürgermeister Hans Hornberger.  „Ich sage einfach noch einmal ein „Herzliches Vergelt`s Gott" für alles, was du für die Gemeinde, die Verwaltung, die Vereine und die Gemeindepartnerschaft geleistet hast". Mit diesen Worten überreichte der Rathauschef in Anerkennung des vielseitigen Engagements ein Präsent seitens der Gemeinde sowie Namens der gesamten Mitglieder des Gemeinderates.  Dem Nachfolger Hans Pollmann wünschte Hornberger viel Erfolg. Er verwies zudem auf zwei Personalveränderungen im Bauhof. Erich Schleinkofer tritt zum Januar in die passive Phase der Altersteilzeit ein und Markus Feldmeier ist neuer Bauhofmitarbeiter. Nach seinen anerkennenden Worten für den scheidenden Verwaltungsleiter versicherte der neue Geschäftsleiter Hans Pollmann, engagiert in die Fußstapfen seines Vorgängers treten zu wollen und wünschte sich eine vertrauensvolle Zusammenarbeit mit allen. 

drucken nach oben