Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

22.11.2012 Aus der Gemeinschaftsversammlung

„Der künftige Verwaltungsleiter Hans Pollmann wird zum Standesbeamten berufen und Verwaltungsobersekreträin Elisabeth Dietl zur neuen Kassenverwalterin bestellt. Die Verwaltungsgemeinschaft beteiligt sich bei der Bündelausschreibung für einen wirtschaftlichen Strombezug“. Diese Beschlussfassungen traf die im Rathaus Hunderdorf tagende Gemeinschaftsversammlung der Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf.

Gemeinschaftsvorsitzender Bürgermeister Hans Hornberger nahm eingangs Bezug auf den folgenschweren Verkehrsunfall, wobei Neukirchens 2. Bürgermeisterin und Mitglied der Gemeinschaftsversammlung, Evi Sepaintner, als Ersthelferin schwerst verletzt wurde. „Wir alle sind von diesem tragischen Verkehrsunfall tief bestürzt und im Gedanken bei ihr und ihrer Familie. Möge sich alles zum Guten wenden“, so Hornberger.

Dann galt es, ab 1. Dezember für die Verwaltung in der Geschäftsstelle der Verwaltungsgemeinschaft (Rathaus) in Hunderdorf verwaltungsmäßige Personalentscheidungen zu treffen. So wurde der zum Nachfolger von Xaver Kern bestimmte neue Geschäftsstellenleiter Verwaltungsfachwirt Hans Pollmann zum Standesbeamten und zum Leiter des Standesamts Hunderdorf berufen. Ferner wurde für den bisherigen Kassenleiter Hans Pollmann Verwaltungsobersekretärin Elisabeth Dietl als Kassenverwalterin entsprechend der Kommunalen Haushaltsverordnung bestellt.

Breiteren Raum nahm das Verfahren für die künftigen Stromlieferungen für die kommunale Liegenschaften und Anlagen der Verwaltungsgemeinschaft, des Schulverbandes sowie der Mitgliedsgemeinden Hunderdorf, Neukirchen und Windberg ein. Verwaltungsfachwirt Pollmann informierte die Mitglieder der Gemeinschaftsversammlung über das Ergebnis der Informationsveranstaltung des Bayer. Gemeindetages zu dessen angebotener Bündelausschreibung zukünftiger Stromlieferanten für den Bezugszeitraum der Jahre 2014 bis 2016. Nachdem die über den Bayer. Gemeindetag geschlossenen Rahmenverträge für den kommunalfreundlichen Strombezug zum Ende 2013 auslaufen, seien die Gemeinden grundsätzlich gehalten, die Stromlieferverträge auszuschreiben. Der Gemeindetag biete dazu eine gemeinsame Onlineausschreibung an, wobei mit der KUBUS Kommunalberatung und Service GmbH kooperiert wird. Anhand einer Kostenübersicht wurde aufgezeigt, dass durch die weitere Teilnahme der Mitgliedsgemeinden und des Schulverbands Hunderdorf das Grundhonorar der Ausschreibung kostengünstiger wäre.
Nach Erörterung wurde Gemeinschaftsvorsitzender Hans Hornberger einstimmig beauftragt, den vorgelegten Dienstleistungsvertrag über die Vorbereitung und Durchführung einer Bündelausschreibung für die Lieferung von elektrischer Energie über ein web-basiertes Beschaffungsportal abzuschließen. Die Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf überträgt die Aufgabe der Ausschreibung von Lieferleistungen für elektrische Energie für die Lieferjahre 2014 bis 2016, die alle verfahrensleitenden Entscheidungen umfasst, auf den Bayerischen Gemeindetag als ausschreibende Stelle. Soweit sich die Mitgliedsgemeinden und der Schulverband auch zu diesem Schritt entscheiden, wurde die Verwaltungsgemeinschaft beauftragt, auch in deren Namen zu handeln. Festgelegt wurde die Bündelausschreibung für den Bezug von Normalstrom nach den zusammengefassten Abnahmestellen, wie beispielsweise für Gebäude und Straßenbeleuchtung.

drucken nach oben