Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

25.6.2012 Erdgasanschluss für Hunderdorf

Erdgasanschluss für Hunderdorf

Hunderdorf erhält einen Erdgasanschluss. Für den Erdgasanschluss Hunderdorfs sind seit ca. acht Wochen die in Höhe Hofdorf bei der Autobahn begonnenen Bauarbeiten entlang des Donau-Regen-Radweges im Gange. Dieser Tage wurde das Ortszentrum Hunderdorf erreicht. Wie bei einem Baustellentermin der für Planung und Bau zuständige Martin Gloß von Energie-Südbayern (ESB) gegenüber Bürgermeister Hans Hornberger ausführte, werde der erste Bauabschnitt der rund 4,5 Kilometer langen Leitungstrasse bis zum Gewerbegebiet an der Thananger Straße in rund vier Wochen abgeschlossen. Beim Festplatzgelände wird bei der Hauptzuleitung mit PN 4 bar eine Druckregelmessstation errichtet und von dort die örtlichen Versorgungsleitungen mit PN 1 bar weitergeführt.


Der Anschluss wird in Bärndorf beim Gasthof Wurm bei der bestehenden ESB-Leitung erfolgen. Wegen der Mitverlegung der Wasserversorgung für das neue Gewerbegebiet der Stadt Bogen bei Bärndorf erfolgt die Leitungsverlegung entlang der Kreisstraße und der Staatsstraße 2139 bis zur Autobahn, um dann an die bereits gebaute Geh- und Radwegtrasse anzubinden. Im zweiten Schritt soll heuer auch gleich noch das neue Baugebiet „Brunnenstraße“ angeschlossen werden. Im nächsten Jahr, so Gloß, schaut es gut aus, dass dann bei entsprechendem Anschlussinteresse auch die weiteren Baugebiete erschlossen werden wie beispielsweise die Bahnhofsiedlung und die Hochfeldsiedlung sowie das neue Baugebiet Lindfeld II. Interessenten können sich beim ESB-Servicecenter Deggendorf Tel. 0991-3712528 nähere Informationen einholen oder per E-Mail: klaus.bauer@esb.de Nebeneffekt sei die Mitverlegung eines Leerrohres für den glasfasergestützten erhofften Breitbandausbau für ein schnelleres Internet, so der ESB-Beauftragte Gloß.


„Durch die Maßnahme erhält Hunderdorf für die Bereiche Wohnen und Gewerbe einen Erdgasanschluss. Damit wird aufgrund der umweltfreundlichen Verbrennungseigenschaften von ERDGAS eine besondere Effizienz im Unternehmensprozess und bei Privathaushalten möglich“, freut sich Bürgermeister Hans Hornberger. Das kann insbesondere bei einer Betriebsansiedlung, der Planung von Neubauten oder dem nachträglichen Einbau einer modernen, platzsparenden Heizung oft ein entscheidendes Argument sein.

drucken nach oben