Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

24.03.2010

ILE Nord23-Auftakt in Hunderdorf

„Was brennt ihnen auf den Nägeln, was ist gut, was gehört in der Gemeinde weiterentwickelt?“ Diese Fragen wurden bei der ILE-Auftaktveranstaltung der Gemeinde Hunderdorf im Gasthaus Baier-Edbauer aufgeworfen und interessierte Bürgerinnen und Bürger zur Ideenschmiede aufgerufen. Erfreulicherweise zeigten sich elf Personen am Schluss bereit, in verschiedenen Arbeitskreisen mitzuarbeiten.

Bürgermeister Hans Hornberger freute sich zusammen mit den ILE-Moderatoren aus dem Gemeinderat, Hans Fuchs und Hans Landstorfer, über den guten Besuch von etwa 40 Zuhörern. Der Gemeindechef eröffnete die ILE-Auftaktversammlung und erläuterte kurz, dass sich die Gemeinde mit weiteren 22 Gemeinden im nördlichen Landkreis zur „ILE nord23“ zusammengeschlossen habe. „ILE“ bedeutet „Integrierte Ländliche Entwicklung“ und ist ein interkommunaler Zusammenschluss, um zukunftsweisende Entwicklungskonzepte zu erarbeiten.

Moderator Hans Fuchs zeigte mit einer Powerpoint-Präsentation anschaulich die sechs zu behandelnden Themenbereiche auf; 1. Siedlung und Landschaft, 2. Landwirtschaft und Energie, 3. Wirtschaft, Gewerbe, Nahversorgung, 4. Naherholung und Tourismus, 5. Gemeinde und Region, 6. Kultur und Soziales. Diese Handlungsfelder sollen dann von Arbeitskreisen näher ausgearbeitet werden, so der Sprecher. „Mit ILE werde eine Hilfestellung zur Bewältigung gegenwärtiger und zukünftiger Herausforderungen gegeben“, führte Fuchs weiterhin aus. Die gesamte Bevölkerung sei aufgerufen, sich mit neuen Ideen und Vorschlägen in das Geschehen einzubringen, aber auch Missstände zu artikulieren. „Als Gemeinde und als Region wollen wir zukunftsfähig sein und Lebensqualität sichern“, so das abschließende Fazit des Vortrages.

Erfreulicherweise wurden von den Anwesenden auf den vorbereiteten Notizbogen bereits verschiedene Ausführungen gemacht, die vom Moderator Fuchs als Erstes ausgewertet werden. Jeweils im April und Mai werden drei Themenbereiche aufgegriffen und im Juni erfolgt eine Zusammenfassung. Als erster Arbeitskreis-Termin wurde Mittwoch, 28. April, 19.30 Uhr, im Gasthaus Baier-Edbauer einvernehmlich festgelegt. Auch hierzu sind noch weitere Interessierte willkommen.

drucken nach oben