Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

17.09.2009

Vom Gemeinderat

Bei dieser im Rathaus stattgefundenen Sitzung hat der Gemeinderat Hunderdorf die Arbeiten für die Maschinentechnik zur Erneuerung der Hydraulischen Pumpstation in der Hauptstraße vergeben. Der Gemeinderat sprach sich dabei aufgrund der geringen Mehrkosten für den Einbau der stärkeren Pumpen aus in Ergänzung der Beschlussfassung der vorangegangenen Ratssitzung. Der Auftrag ging an den wirtschaftlichsten Anbieter, die Firma Scharr-Tec, Neukirchen, mit einer Angebotssumme von rund 21.000 Euro. Bereits in der vorhergehenden Sitzung wurde für den Neubau der Pumpstation der Zuschlag für die Tiefbauarbeiten erteilt bei Kosten von rund 10.000 Euro.

Weiterhin beschloss der Gemeinderat die Auftragsvergabe für die Erneuerung des Heizkessels im Rathaus Hunderdorf. Auch hier ging der Zuschlag an den günstigsten Anbieter, der Firma HST Auerbacher GmbH, Windberg, mit einer Angebotssumme von rund 6.000 Euro. Zu den vorliegenden Baugesuchen zur Errichtung einer Druckerhöhungsstation in Öd sowie Voranfrage zur Befreiung von den Bauvorschriften bezüglich eines Flachdaches und geringer Baugrenzüberschreitung im neuen Baugebiet Wasserwerk wurde Zustimmung erteilt.

Weiter informierte Bürgermeister Hornberger den Gemeinderat über die Einladung der KLJB Hunderdorf zur Bildersuchwanderung, die Einladung der Katholischen Landvolkbewegung zum Ausflug und die mit dem Landratsamt Straubing-Bogen geführten Gespräche zur Ausweisung einer Öko-Fläche beim Kinderspielplatz Ehren und Regenrückhaltebecken Hunderdorf. Von Seiten des Gemeinderates wurden verschiedene Straßenabschnitte angesprochen, die noch vor Wintereinbruch saniert werden sollen und die Behinderungen durch Sträucher beim Gehweg in Hofdorf. Zu einer Wegegrundstücksangelegenheit in Au vorm Wald entschied der Gemeinderat zunächst eine Ortseinsicht vorzunehmen. Ein nichtöffentlicher Teil mit Grundstücks- und Beitragsangelegenheiten sowie notariellen Verträgen schloss die Sitzung ab.

drucken nach oben