Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

Gemeinde Hunderdorf ehrt die deutsche U-16 Eisstockmeisterin Katharina Riepl

Riepl Katharina Deutscher Meister

Den erneuten großartigen Erfolg der Hunderdorfer Sportlerin Katharina Riepl nahm Bürgermeister Hans Hornberger zum Anlass sie und ihren Vater und Trainer zu einer Ehrung im kleinen Rahmen zu sich ins Rathaus Hunderdorf einzuladen. Auch Seitens der Gemeinde Hunderdorf und persönlich sei zu dieser herausragenden sportlichen Leistung der Jugendlichen zu gratulieren, diese zu würdigen und zu honorieren. Die Gemeinde Hunderdorf ist stolz auf ihre großartige Sportlerin, sie sei, wenn man es so ausdrücken wolle, ein Aushängeschild der Gemeinde auf dem sportlichen Sektor und in Punkto Vereinsjugendarbeit, so der Bürgermeister in der kleinen Laudatio. Bereits bei der Ehrung im Rahmen der Jahresabschlussfeier der Gemeinde am 15.12.2016 zur Vize-Europameisterin in der Mannschaft und den jeweils 3. Plätzen bei der bayerischen und bei der deutschen Meisterschaft im Zielwettbewerb im Sommer und dem dritten Platz bei der bayerischen Meisterschaft im Zielwettbewerb auf Eis, der letztlich zur Teilnahme an der diesjährigen deutschen Meisterschaft berechtigte, war sie hoffnungsvoll auch bei der „Deutschen Meisterschaft aufs Treppchen kommen zu können. Letzten Samstag konnte die Sportlerin vom EC Steinburg im rund 650 km von ihrem Heimatort entfernten nordrhein-westfälischen Krefeld dann den deutschen Meistertitel als Einzelschützin in der U16-Eisstockmeisterschaft auf Eisfläche in der Disziplin Zielwettbewerb erringen. Wie die 16-jährige Hunderdorfer Eisstockschützin im Gespräch mit dem Bürgermeister erläuterte, galt es für sie sich in der Vorrunde in einem Doppeldurchgang, an dem sechs Teilnehmerinnen aus der ganzen Bundesrepublik Deutschland teilnahmen, durchzusetzen. Nur die vier besten Schützinnen qualifizierten sich für das Finale. Erfolgreich ins Finale vorgerückt, konnte sie sich mit der im Finale erreichten Punktezahl von 497 gegen die Konkurrentinnen, darunter auch eine „Dauerkonkurrentin“, erfolgreich durchsetzen und die deutsche Meisterschaft erringen. Damit verteidigte die Vereinsschützin ihren deutschen Meistertitel und konnte damit ihren Trainingsfleiß mit mindestens zwei Trainingseinheiten pro Woche wiederum mit einer Meisterleistung krönen. Optimale Trainingsbedingungen findet die Jungsportlerin für den Eissport im Winter auf der heimatlichen Anlage in Steinburg, sowie in den Eissporthallen in Deggendorf und Straubing. Wie Vater Wolfgang, zugleich ihr Trainer und Motivator, feststellte ist Katharina ein Schnellschützin. Egal, ob es im Wettkampf beim Einschießen darauf ankommt, die richtige Wahl der Eisstockplatte zu finden um die optimale Abstimmung auf die Konsistenz der Eisfläche zu erreichen, oder die Schnellschützin im Wettbewerb, was sehr selten vorkommt, einmal das „Flattern“ bekommt, dann ist Papa Wolfgang mit seinen Ratschlägen und als Motivator sehr gefragt, so die Hunderdorferin. Bereits Ende nächster Woche geht es zum Qualifikationstraining des Deutschland-Kaders in den Trainingsstützpunkt nach Regen um sich hoffentlich erfolgreich für die U-16 Europameisterschaften auf Eis in der Schweiz Mitte Februar 2017 zu qualifizieren. Der Bürgermeister und die Gemeinde sind zuversichtlich, dass sich die Sportlerin Katharina Riepl für die Teilnahme an der Europameisterschaft empfehlen kann und sich dort erfolgreich gegen ihre Konkurrenten und Konkurrentinnen, dort wird nicht geschlechterspezifisch unterschieden, sportlich durchsetzen kann, gab das Gemeindeoberhaupt der jungen Eisschützin und ihrem Vater mit auf den Weg und überreichte ihr ein Geldpräsent und einen Blumenstrauß. Ebenso dankte der Bürgermeister den Vereinsverantwortlichen vom EC Steinburg um Vorstand Manfred Aich, dass der Verein die erforderlichen Rahmenbedingungen schafft, dass so hervorragende Jugendarbeit gelingen kann.

drucken nach oben