Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

01.01.2017: Neujahrsanschießen

Neujahrsanschießen 2017

Bürgermeister Hans Hornberger und die anwesenden Mitglieder des Gemeinderates zeigten sich erfreut über die steigende Resonanz aus der Bevölkerung das Neue Jahr mit einem Neujahrsanschließen zu begrüßen. Das Gemeindeoberhaupt hatte zum 4. Neujahrsanschließen eingeladen um vor dem Rathaus das neue Jahr gemeinsam zu begrüßen. Zahlreiche Bürgerinnen und Bürger hatten sich um 11.00 Uhr vorm Rathaus Hunderdorf eingefunden um mit dem Gemeindeoberhaupt bei einem Gläschen Sekt auf das Neue Jahr 2017 anzustoßen. Die gebührende lautstarke Begrüßung des neuen Jahrs erfolgte dann durch die Bogenbachtaler Böllerschützen Hunderdorf-Windberg. Die Bogenbachtaler Böllerschützen Hunderdorf-Windberg, angetreten mit drei Schützen um Schützenmeister Albert Kuffner und unter dem Kommando von Dagmar Scherz, und begrüßten mit zwei Salutsalven, mit einem langsamen Reihenfeuer unter dem Beifall der Anwesenden das gerade begonnene Jahr gekonnt und lautstark. Bürgermeister zeigte sich erfreut, dass auch von Seiten der kirchlichen Gemeinde Pfarrer Pater Martin es hatte sich nicht nehmen lassen und am Neujahrsanschießen der politischen Gemeinde teilnahm. Der Gemeindechef dankte den Bogenbachtaler Böllerschützen für das eindrucksvolle Anschießen. Zugleich wünschte er den Anwesenden, aber auch allen Bürgerinnen und Bürgern, ein erfolgreiches Jahr 2017, dazu Glück und Gesundheit, zugleich verbunden mit dem Wunsch auch im neuen Jahr wieder gut zusammenzuarbeiten. Abschließend resümierte Bürgermeister wegen der guten Akzeptanz des nunmehr eingeführten Neujahrsanschießens, dass sich dieses nunmehr bereits etabliert habe. Auch im nächsten Jahr solle wieder stattfinden und lud mit dem Hinweis, dass sich noch weitere Bürger angesprochen fühlen sollten, hierzu bereits heuer für den nächsten ersten Januar herzlich ein.

drucken nach oben