Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

"Weißer Engel" wurde an Helma Holmer überreicht

Weißer Engel Helma Holmer

Am 24.6.2016 hatte Bürgermeister Hans Hornberger die Urkunde und die Auszeichnung „Weißer Engel“, Urkunde und Ehrennadel, stellvertretend für Frau Helma Holmer aus Hunderdorf aus den Händen der bayerischen Staatsministerin Huml in Landshut entgegengenommen. Nachdem Frau Holmer am Verleihungstag verhindert war, überreichte nunmehr am Montag Landrat Josef Laumer zusammen mit Erstem Bürgermeister Hans Hornberger die Auszeichnung an die Preisträgerin. Frau Helma Holmer hat seit 1971 ihren Schwiegervater Herrn Hans Holmer und auch ihre Schwiegermutter Frau Rosina Holmer in den häuslichen Angelegenheiten unterstützt und als sich ihr gesundheitlicher Zustand verschlechterte und sie auf Fürsorge und ganzheitliche Pflege angewiesen waren, diese übernommen, bis zu deren Tod. „Namens des Landkreises gilt es Vergelt´s Gott zu sagen für diese großartige Pflegeleistung von Frau Helma Holmer, denn es ist nicht für jeden Menschen selbstverständlich, dass er langjährige ehrenamtliche Pflegeleistungen für andere Personen leistet und dafür eigene Entbehrungen und Einschränkungen in Kauf nimmt, um den gepflegten Menschen eine von ihnen gewünschte Versorgung im trauten Heim zu ermöglichen. Eine derartige pflegerische Leistung über so lange Zeit gehört auch nach außen hin entsprechend dargestellt und gewürdigt.“, so Landrat Laumer in seiner Laudatio. Er sprach auch seinen Dank an das Ministerium aus, dass diese herausragenden Pflegeleistungen im Gesundheits- und/oder Pflegebereich staatlicherseits anerkannt, gewürdigt und ausgezeichnet werden. Auch Bürgermeister Hans würdigte mit Stolz die langjährige, aufopferungsvolle Leistung von Frau Holmer, zusammen mit ihrem Ehemann Hans. Ich weiß, dass ihr bescheidene Leute seid und die Aufgabe aus Überzeugung geleistet habt, aber diese nicht hoch genug zu schätzende Leistung nicht herausgehoben haben wollt. Ich bin aber überzeugt, dass ihr etwas ganz Besonderes geleistet habt, das auch hervorgehoben und benannt werden soll.

Frau Helma Holmer schilderte, dass es auch ihre im letzten Jahr verstorbene Schwiegermutter Rosina Holmer es ihr immer wieder gedankt und ihre Unterstützung und Hilfe geschätzt habe, dass sie für sie da sei und ihr den Verbleib im eigenen Heim ermöglicht habe. Insbesondere ihr Ehemann habe sie all die Jahre sehr viel unterstützt und sich mit ihr gemeinsam dieser Aufgabe angenommen. Ergriffen nahm Frau Helma Holmer die von Staatsministerin Melanie Huml unterzeichnete Urkunde, die Ehrennadel „Weißer Engel“ des Staatministeriums, ein Landkreisbuch aus den Händen des Landrats, sowie einen Blumenstrauß überreicht durch Bürgermeister Hans Hornberger als Anerkennung und Auszeichnung ihrer Pflegeleistung entgegen.

drucken nach oben