Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

Fahrbahnerneuerung Autobahn A3

A 3 Regensburg - Passau
Fahrbahnerneuerung zwischen der Tank- und Rastanlage
Bayerischer Wald und der Anschlussstelle Bogen


Am kommenden Montag, den 27.04.2015, begann die Dienststelle Regensburg der Autobahndirektion Südbayern mit den Bauarbeiten für die Erneuerung des schadhaften Fahrbahnbelages auf der A 3 zwischen der Tank- und Rastanlage
Bayerischer Wald und der Anschlussstelle Bogen. Die Baumaßnahme in dem rd. 3 km langen Abschnitt umfasst die Erneuerung beider Richtungsfahrbahnen sowie der Anschlussstellenäste.

Auf der A 3 stehen über die gesamte Bauzeit – bis auf kurze Zeiten der Verkehrsumlegung – stets zwei Fahrstreifen in jede Fahrtrichtung zur Verfügung.


Für die Baudurchführung sowie im Hinblick auf die Verkehrssicherheit in der Baustelle ist eine beidseitige Sperrung der Anschlussstelle Bogen von


Mitte Juni bis Mitte November 2015

 

erforderlich. Die genauen Zeiten werden vorab nochmals bekannt gegeben. Die Umleitungsstrecken werden vor Ort ausgeschildert.


Die Nutzung der Tank- und Rastanlage Bayerischer Wald wird durch die Baumaßnahme nicht beeinträchtigt.


Die Gesamtmaßnahme soll bis Ende November abgeschlossen werden.

Die Maßnahme beginnt mit Vorarbeiten zur Einrichtung der Baustellenverkehrsführung und umfangreichen Arbeiten im Mittelstreifen. Während dieser ersten Bauphase wird der Verkehr jeweils zweistreifig unter Mitbenutzung des Standstreifens über die jeweilige Richtungsfahrbahn abgewickelt. Aufgrund der verringerten Fahrstreifenbreiten, wird ein generelles Überholverbot angeordnet und die Geschwindigkeit in der Baustellenverkehrsführung auf 80 Stundenkilometer beschränkt; beziehungsweise 60 Stundenkilometer im Bereich der Ein- und Ausfahrten der Anschlussstelle Bogen sowie der Tank- und Rastanlage Bayerischer Wald.


Anschließend wird ab Mitte Juni der Verkehr beider Richtungsfahrbahnen in Form einer sogenannten 4+0-Führung auf die Richtungsfahrbahn Regensburg gelegt, um das erforderliche Baufeld für die Fahrbahnerneuerung der Richtungsfahrbahn Passau zu schaffen. Die Arbeiten auf der Richtungsfahrbahn Passau dauern voraussichtlich bis Ende August. Im Anschluss daran wird in einer dritten Bauphase die Richtungsfahrbahn Regensburg analog erneuert.


In der zur Bauabwicklung erforderlichen 4+0-Verkehrsführung stehen stets zwei Fahrstreifen für jede Fahrtrichtung zur Verfügung. Dabei ergeben sich deutlich reduzierte Fahrstreifenbreiten, aufgrund derer die Geschwindigkeit im Baustellenbereich auf 60 Stundenkilometer beschränkt und ein generelles Überholverbot angeordnet wird. Weiterhin ist aus Gründen der Verkehrssicherheit während dieser Bauphasen eine beidseitige Sperrung der Anschlussstelle Bogen erforderlich. Die Erfahrungen aus vergangenen Baustellen haben gezeigt, dass insbesondere bei reduzierten Fahrstreifenbreiten die Ein- und Ausfahrvorgänge an einer Anschlussstelle den Verkehrsfluss in der Baustellenverkehrsführung maßgeblich beeinträchtigen können. Darüber hinaus kommt zur Sicherheit der Verkehrsteilnehmer und Verbesserung des Verkehrsflusses eine mobile Stauwarnanlage zum Einsatz.

 

Im Zuge der Fahrbahnerneuerung wird abschnittsweise die bestehende Betondecke entspannt und mit einem rund 28 cm dicken Asphaltpaket überbaut bzw. die alte Betonfahrbahn komplett entfernt und ein neues Asphaltpaket eingebracht. Als oberste Asphaltschicht wird ein so genannter Splittmastixbelag vorgesehen, der deutlich leiser ist als die bestehende Betondecke und damit zur Minderung des Verkehrslärms zugunsten der Autobahnanlieger beiträgt. Darüber hinaus werden Schutzplanken sowie Entwässerungsanlagen entsprechend dem heutigen Standard nachgerüstet.


Die Gesamtkosten für die Fahrbahnerneuerung sind mit rd. 10 Mio. € veranschlagt. Nach Beendigung sämtlicher Arbeiten ist voraussichtlich ab Ende November 2015 der Autobahnabschnitt Tank- und Rastanlage Bayerischer Wald bis Anschlussstelle Bogen in beiden Fahrtrichtungen wieder ungehindert befahrbar.


Wir bitten die Verkehrsteilnehmer zur Vermeidung von Unfällen um eine angepasste und besonders rücksichtsvolle Fahrweise. Für die auftretenden Verkehrsbehinderungen bitten wir um Verständnis. Sie können sich unter http://www.bayerninfo.de jederzeit einen Überblick über die aktuelle Verkehrssituation in Bayern verschaffen. Dort finden Sie gesammelte Informationen über die Verkehrsdichte, Staus, Störungen, Baustellen und Straßensperrungen.

 


Mit freundlichen Grüßen
gez.
Unzner
Ltd. Baudirektor

drucken nach oben