Zum Inhalt (ALT-C)
Zur Navigation (ALT-N)
Zur Startseite (ALT-S)

Verwaltungsgemeinschaft Hunderdorf  |  E-Mail: info@hunderdorf.de  |  Online: http://www.hunderdorf.de

Hinweise zum Schutz vor Einbrüchen

In letzter Zeit kam es vermehrt zu Einbrüchen im Gemeindegebiet Hunderdorf.
Die Gemeinde appelliert deshalb an die Bevölkerung, in der Nachbarschaft aufmerksam zu sein und sich mit den Nachbarn zu verständigen. Verdächtige Wahrnehmungen sollten unverzüglich über den Notruf 110 an die Polizei gemeldet werden. Nur so können die Täter ermittelt werden.
Aufgrund der letzten Einbruchserie hat die Polizei zugesichert, dass in Hunderdorf vermehrt Streifenfahrten durchgeführt und auch verdeckte Ermittler eingesetzt werden.

Hier ein paar grundlegende Tipps zum Thema Schutz gegen Einbrüche
(Quelle: www.polizei-beratung.de)

  • Achten Sie bewusst auf gefährdende und verdächtige Situationen.
  • Halten Sie in Mehrfamilienhäusern den Hauseingang auch tagsüber geschlossen.
  • Prüfen Sie, wer ins Haus will, bevor Sie den Türöffner drücken.
  • Achten Sie auf Fremde im Haus oder auf dem Nachbargrundstück und sprechen Sie sie an.
  • Sorgen Sie dafür, dass in Mehrfamilienhäusern Keller- und Bodentüren stets verschlossen sind.
  • Betreuen Sie die Wohnung länger abwesender Nachbarn, indem Sie z. B. den Briefkasten leeren. Es geht darum, einen bewohnten Eindruck zu erwecken.
  • Alarmieren Sie bei Gefahr (Hilferufe, ausgelöste Alarmanlage) und in dringenden Verdachtsfällen sofort die Polizei über Notruf 110.
  • Der Notruf ist von jedem Münz- oder Kartentelefon kostenlos – ohne Münzen oder Telefonkarte – möglich; beim Handy jedoch nur mit betriebsbereit eingelegter SIM-Karte



Weitere ausführliche Infos zum Thema Einbruchschutz können Sie hier kostenlos downloaden.

 

Zusätzlich liegen im Rathaus der Gemeinde Hunderdorf diesbezüglich Broschüren aus.

drucken nach oben